Wefa - Werkstatt für angepasste Arbeit

Werkstattrat

 

 

Werkstattrat -
Interessenvertretung der Beschäftigten der Werkstatt

des Diakoniewerkes der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.

Der Werkstattrat ist Ansprechpartner der Beschäftigen unserer Werkstatt bei Fragen, Problemen, Ideen oder Wünschen, die im Arbeitsalltag anstehen. Damit wir die Interessen aller Beschäftigten vertreten können, ist es notwendig, die Meinung der Beschäftigten zu kennen. Daher gibt es in allen unseren Betriebsstätten einen Werkstattrat. Aus den Mitgliedern der Werkstatträte der Betriebsstätten in Sonneberg, Hildburghausen und Eisfeld bildet sich der Gesamtwerkstattrat.
Dieser vertritt die Interessen der Beschäftigten gegenüber der Geschäftsführung, den Werkstattleitungen und nach außen. In seiner Arbeit wird jeder Werkstattrat von einer Vertrauensperson beraten. Diese Vertrauenspersonen sind in unseren Einrichtungen die Begleitenden Dienste.


Der Werkstattrat hat ein Recht auf Mitwirkung, welches in der Diakonie-Mitwirkungsverordnung und im Sozialgesetzbuch IX geregelt ist.
Mitwirkungsrechte betreffen Angelegenheiten im Arbeitsalltag einer Werkstatt wie z.B. Werkstattordnung, Lohn, Arbeits- und Pausenzeiten, Arbeitssicherheit, Urlaub und Verpflegung, Fort- und Weiterbildung, Feste, Freizeiten und Ausflüge innerhalb der Werkstatt. Des weiteren hat der Werkstattrat ein Informationsrecht bei Entscheidungsfindungen wie z.B. Personalentscheidungen, Bauvorhaben, etc..
Um diese Mitwirkungsrechte umzusetzen, finden regelmäßig Treffen mit den Werkstattleitungen der Geschäftsführung statt.

 
Kontaktadressen begleitende Dienste:

 

 

 

 

 

 

 

Betriebsstätte
 

Ansprechpartner
Vertrauensperson

Telefon

 

 

 

 

 

Sonneberg

Monika Orendt

03675/4091-221

 

 

Sonneberg Reha

Ulrike Bünger                      

03675/46890-13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hildburghausen

Verena Müller

03685/40419-13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eisfeld

Agnes Brettschneider

03686/3937-12